COVID Info – Verpflichtender COVID-Test vor Termin in der Tagesklinik

Verpflichtender COVID-Test vor Termin in der Tagesklinik

Aufgrund der aktuellen Verordnung der Bundesregierung mit einer fehlenden Quarantäne für 3-fach geimpfte Kontaktpersonen erhöht sich das Ansteckungsrisiko innerhalb der Bevölkerung.

 

Um Ihnen weiterhin die bestmögliche Sicherheit zu gewähren ist ab 17.01.22 ein negativer COVID-Test unabhängig vom Impfstatus zum Termin in der Onkologischen Tagesklinik mitzubringen.

 

Eine PCR Testung kann entweder mit kostenlosen PCR Test zu Hause oder über die Teststraßen des Roten Kreuz erfolgen (Anmeldung online oder telefonisch unter 1450). Eine Information zur Testung finden Sie auch unter salzburg-testet.at. Ein negativer PCR Test ist ab Abnahme für 48h gültig.

 

Sollte es Ihnen nicht möglich sein zeitgerecht einen PCR durchzuführen gibt es nur in Ausnahmefällen die Möglichkeit einer Testung an unserer Abteilung (Eingang C3 im Erdgeschoss bis 12:30 bzw. am Nachmittag über die Tagesklinik).

 

Im Falle eines positiven COVID Befundes empfehlen wir Ihnen frühzeitig auch bei milden oder fehlenden Beschwerden eine telefonische Kontaktaufnahme mit der COVID Hotline der 3. Medizin (057255-54544, an Wochentagen zw. 8 und 14 Uhr und am Wochenende zw. 12 und 15 Uhr) zur Besprechung, ob der frühe Einsatz von speziellen Medikamenten (wie Antikörper oder Tabletten) für Sie sinnvoll ist.

Terminänderungen oder Absagen in der Onkologischen Tagesklinik bekannt geben (Tel 057255–25865).

 

Bei ausgeprägteren COVID Beschwerden bitte wie bisher um telefonische Kontaktaufnahme mit dem Hauptdienst der 3. Medizin.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

Univ.-Prof. Dr. Richard Greil
Vorstand der Universitätsklinik für Innere Medizin III
Uniklinikum Salzburg